Startseite > Krimi/Thriller > Sebastian Fitzek: Splitter

Sebastian Fitzek: Splitter

splitter Das Buch fand den Weg zu mir…

… da ich meinen Freund mit Seelenbrecher auf den Fitzek-Trichter gebracht habe, hat er sich das Buch von einem Gutschein gegönnt und nachdem er es gelesen hatte konnte ich es mir nun natürlich unter den Nagel reißen.

Klappentext:

Was wäre, wenn wir die schlimmsten Ereignisse unseres Lebens für immer aus dem Gedächtnis löschen könnten? Und was, wenn etwas dabei schiefginge?

Meine Meinung:

Ich liebe Sebastian Fitzek. Und ich darf seine Bücher nicht lesen, wenn ich am nächsten Tag arbeiten muss. Ich kann einfach nicht aufhören zu lesen bis ich weiß wie das ganze ausgeht. Auch bei Splitter konnte ich einfach nicht aufhören. Fitzek schreibt so spannend, beklemmend und mysteriös. Man weiß nie wie das Ganze schließlich ausgeht (wobei ich mit dem Ende dieses Buches nicht einverstanden bin, da es doch ein wenig weit hergeholt war) und ich komme nie drauf, was eigentlich los ist. Die „Bösewichte“ hier hatte ich ziemlich schnell raus, aber wieso, weshalb und warum, dass ist es was ich brennend erfahren musste. Genau wie im Seelenbrecher hat Herr Fitzek auch hier wieder etwas „versteckt“ was einem beim austesten einen kalten Schauer über den Rücken jagt. Zumindest, wenn man wie ich nachts um 12 allein in der Wohnung ist.

Die Idee hinter diesem Thriller, das bewusste Herbeiführen einer Amnesie durch Medikamente, ist klasse, aber auch beängstigend. Wenn ich mir vorstelle, dass ich eine Tablette nehme und dann bestimmte Dinge in meinem Leben einfach für mich ausradiert sind…Nee, dass wäre nichts für mich. Auf jeden Fall freue ich mich schon auf den nächsten Fitzek, aber ich habe ja auch noch nicht alle gelesen.

Bewertung:

sternsternsternsternstern

Advertisements
  1. Daniel
    Juli 10, 2009 um 7:04 pm

    Und wer hat das Buch gekauft? 🙂
    Ich fand das auch super, aber Amokspiel bleibt mein Lieblingsbuch von ihm.

    • zimtsterni
      Juli 10, 2009 um 7:12 pm

      1. Steht doch da
      2. Hab ich ja noch nicht gelesen 😉 Muss ich mal ausleihen.

  2. Juli 13, 2009 um 9:38 pm

    ARGH! Ich will mir jetzt nicht noch ein Buch kaufen – da ich auch ein Fitzek-Fan bin, schleiche ich IMMER um dieses Buch herum. Und bin bisher standhaft geblieben. Aber nach der Rezi… mal sehen, ob amazon noch geöffnet hat. 😉

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: