Startseite > Weiberkram > Ildiko von Kürthy: Freizeichen

Ildiko von Kürthy: Freizeichen

Freizeichen

Das Buch fand den Weg zu mir…

… beim Stöbern in der Bibliothek in der Nordweststadt. Ich wollte schon länger einmal etwas von ihr lesen, aber kaufen wollte ich mir dann doch nichts, so dass ich es schließlich mitnahm.

Klappentext:

Eine Frau, die sich langweilt, ist zu allem fähig: Annabel hat seit Jahren denselben Mann und dieselbe Frisur. Sie ist einunddreißig und will endlich was erleben. An einem Sonntagmorgen reist sie nach Mallorca. Am Sonntagabend ist sie verliebt. Glaubt sie. Bis am Dienstag eine Konkurrentin auftaucht. Die ist dünn und liebt den Mann, den Annabel gerade verlassen will. Und das ändert natürlich alles!

Meine Meinung:

Ich kann sagen: Ich wurde gut unterhalten und hatte einen kurzweiligen Sonntagnachmittag am Main. Das Buch ist locker und erfrischend und liest sich schnell weg. Annabel ist eine sehr sympathische Protaginistin, die ihre Liebe für eingeschlafen und alltäglich merkt und erst merkt wie stabil und groß ihre Liebe doch ist, als sie denkt diese zu verlieren. Die Flucht nach Mallorca öffnet ihr aufgrund einiger Zufälle die Augen und sie beschließt, dass aufgeben nicht das ist was sie will.

Mein Lieblingszitat: „Neue Besen kehren gut, aber der alte kennt die Ecken!“

Außerdem ein Grund das Buch zu lesen ist die liebevolle Aufmachungen mit einigen schönen Bildern, die die Geschichte gut ergänzen.

Bewertung:

sternsternsternstern

Advertisements
Kategorien:Weiberkram
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: