Startseite > Krimi/Thriller > Stieg Larsson: Verblendung

Stieg Larsson: Verblendung

verblendung

Das Buch fand den Weg zu mir…

…in dem ich im letzten Jahr dem Siegener Hugendubel einen kleinen Besuch abstattete und es dann endlich einmal mitnahm. Irgendwas musste ja dran sein…

Klappentext

Was geschah mit Harriet Vanger? Während eines Familientreffs spurlos verschwunden, belibt ihr Schicksal jahrzehntelang ungeklärt. Bis der Journalist Mikael Blomkvist und die Ermittlerin Lisbeth Salander recherchieren. Was sie zu Tage fördern, lässt alle Beteiligten wünschen, sie hätten sich nie mit diesem Fall beschäftigt.

Meine Meinung

Das Buch hat definitiv was. Ich habe mich auf keiner einzigen Seite gelangweilt und es hat mich restlos begeistert. Zu Beginn lernt man erst einmal Mikael „Kalle“ Blomkvist kennen, der aufgrund einer Verleumdungsklage eine Gefängnisstrafe aufgebrummt bekommt. Es geht vor allem um wirtschaftliche Belange, was ich allerdings fast genauso spannend fand, wie die eigentliche ( auf dem Klappentext beschriebene) Handlung. Ich hatte vorher einige Rezensionen gelesen und viele fanden den Beginn etwas schleppend, aber bei mir war das absolut nicht der Fall.Somit auch von dieser Seite ein Glücksgriff für mich. Mikael kommt dann relativ schnell in Kontakt mit Henrik Vanger, einem alternden ehemaligen großen Hai im schwedischen Unternehmerbecken, der ihn mit den Ermittlungen im Fall Harriet beauftragt. Die ganze Familie wird unter die Lupe genommen und es kommen wirklich schauerliche Dinge zu Tage, bevor man erfährt, was mit Harriet geschehen ist.

Stieg Larsson ist hiermit ein richtig guter Thriller gelungen. Als es heiß her ging konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen und habe regelrecht mitgefiebert was als nächstes passieren würde. Noch spannender als das Drama um die verschwundene Harriet, fand ich Lisbeth Salander, von der man in den Folgebänden wohl endlich mehr erfahren wird. Ich bin auf jeden Fall gespannt.

Bewertung

sternsternsternsternstern

Advertisements
Kategorien:Krimi/Thriller
  1. Februar 4, 2009 um 10:30 pm

    dann bin ich ja mal gespannt auf das buch wenn das so spannend ist dass du es nicht mehr weglegen konntest 🙂 ich glaub aber nicht dass das spannender als die bücher vom fitzek ist 😛 aber jetzt nachdem du fertig bist darf ich es ja auch lesen…

  2. buechereule
    Februar 13, 2009 um 3:25 pm

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Vor allem die beiden Hauptcharaktere Blomqvist und Salander. Ich freue mich schon auf die beiden nächsten Bände und hoffe, dass sie genauso spannend sind.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: